Wie ernähre ich mich richtig?

Ernährungsempfehlungen und Bestimmung des Energiebedarfs
Die Ernährungsberatung beginnt mit der Analyse des Patienten in Bezug auf Gesundheitszustand und Vorerkrankungen. Altersspezifische Anforderungen (z.B. Schwangerschaft und Stillzeit) sowie Nahrungseinstellung (z.B. Vegetarismus) spielen ebenfalls eine Rolle. Die Nahrung korreliert eng mit der Leistungsanforderung.

Eine Ernährungsempfehlung basierend auf dem Nährstoffgehalt der Lebensmittel und entsprechend dem ermittelten Energiebedarf wird erarbeitet. Als richtungsweisend für die Gestaltung der Nahrung gilt die Nährstoffanalyse, nicht der
Kaloriengehalt der Nahrungsmittel.

Evolutionsbiologische Schwerpunkte zur Erlangung einer verbesserten Gesundheit sind die maßgebliche Reduktion der
Oxidationsbelastung sowie Vermeidung unnötiger Kalorienzufuhr. Als Folge einer adäquaten Ernährung entsteht Energie, gemessen als Ubichinon, die dem Körper für andere, Energie verbrauchende Anforderungen wie z.B. das Immunsystem, Sport und nicht zuletzt ein ausgeglichenes Gemüt, zur Verfügung steht. Gute Stimmung kann nur entstehen, wenn ein Energieüberschuss vorhanden ist.