Folgekontakt

Erstkontakt
Anamnese: Krankheitsanamnese mit besonderer Beachtung des Vegetativums, Familienanamnese, Biographie, Soziodemographie
Befund: somatischer Befund, Persönlichkeitsprüfung
Diagnose: Diagnoseerstellung mit laborchemischen Abwägungen
Therapie: Behandlungsplan (Kostenplan, Zeitplan und Kollegialabstimmung)

Folgekontakt
Die Folgekontakte beinhalten:
► Überprüfung der Mineralisierung mit Aufbau der Überprüfung der Vitaminisierung
► Triggerpunktmassage (bei muskulären Schmerzsyndromen), auch unter Anwendung der Matrix-Trythmus-Therapie

Je nach Behandlungsziel und -erfolg sind weitere Verfahren zu erwägen. So können nach sorgfältiger Diagnose und Bewertung folgende Therapie-Ergänzungen vorgenommen werden:
► Ganzheitliche Schmerztherapie
► Weitere orthomolekulare Überlegungen (alternativmedizinische Therapie-Verfahren mit Anwendung von Mineralstoffen, Vitaminen, Spurenelementen, Fettsäuren und Aminosäuren)
► Immuntherapieüberprüfung